Mein Herzenskater zog einen Tag vor Nikolaus im tiefen Regensburger Winter bei mir ein. Ich besuchte eine private Tierhilfe, nur mal so zum Gucken.
Auf dem Boden stand ein großer Transportkorb und währen Mutter und Schwester fraßen beäugte er ich immer und forderte mich auf ihn da doch mal rauszuholen. Kaum saß er auf meinem Arm, war klar er hatte sich mich ausgeguckt. Also lieh ich mir eine Transportbox und fuhr mit dem Taxi nach Hause. Kein bisschen ängstlich machte er sich sofort auf Erkundungstour und schlief irgendwann in mitten meiner Bücher en. Er passte also perfekt in einen Buchhändlerhaushalt. 2001 zogen wir beide nach Kiel und ich beschloss, dass es Zeit war sein Singledasein zu beenden und Ronja zog ein. Nach 6 Jahren alleine war Raffi not amused über diese Idee, entdeckte aber bald, dass so ein Wirbelwind Leben in die Bude bringt.2008 kam dann noch Bregolas hinzu. Leider hatten die Zwei nicht viel Zeit zusammen, Raffi erkrankte im Sommer plötzlich und schweren Herzens musste ich ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an ihn denke- wir werden uns Wiedersehnen mein Freund!




 

 

Tierheilpraktikerin

 

  Stefanie Schult

 

 

Festnetz
04155 828 02 74

 

 oder

 

 Mobil

0171 99 76 140

 

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin vorab telefonisch

 

Sie erreichen mich

 

neue Praxiszeiten

ab 01. September 2019

 

 

MO|MI|FR

9:00Uhr bis 13:00Uhr

 

DI|FR

15:00 bis 18:00Uhr

 

DI|DO

18:00 bis 21:00Uhr

 

 

 

sowie weitere Termine nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Im Notfall

 

Wenn Sie mich dringend sprechen müssen,
hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf die Mailbox mit Rückrufbitte und Grund Ihres Anrufes.

Ich melde mich dann, auch außerhalb meiner Praxiszeiten, schnellstmöglich zurück.

 

In akuten Notfällen, stellen Sie das Tier bitte umgehend einem Tierarzt oder in einer Tierklinik vor!

 

„Das höchste Ideal
der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung
der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten
Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen.“

Dr. Samuel Hahnemann,
§2 Organon der Heilkunst