IMPRESSUM

 

Angaben gemäß § 5 TMG

Stefanie Schult
Klassische Tierhomöopathie & Katzenpsychologie
Dorfstraße 43
21514 Langenlehsten

Mobil:0171 9976140

E-Mail:sw@tierheilpraktik-schult.de

 

 

Verantwortlich nach § 55 Abs. 2 RStV:

Inhaltlich Verantwortlich:
Stefanie Schult

 

Bildnachweis und Copyright:

Soweit nicht anders ausgewiesen, liegt das Copyright sämtlicher Texte und Bilder bei Stefanie Schult - Klassische Tierhomöopathie & Katzenpsychologie
Das Kopieren von ganzen Texten und Textbestandteilen verstößt gegen das Urheberrecht.

 

Foto Falbkatze
„AfricanWildCat“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:AfricanWildCat.jpg#/media/File:AfricanWildCat.jpg

 

Foto: Findi

http://kaninchenraum.jimdo.com/

 

Foto: Talos Annette Kübler

 

Foto: Über mich
www.tierheilpraktik-moeller.de

 

Foto: Auf den BLOG gekommen

http://www.f-n-thp.de/index.php/bilderdatenbank/zu-den-bildern/image?view=image&format=raw&type=img&id=425

 

 

 

Zuständiges Vetrinäramt

Fachdienst für Veterinärwesen & Lebensmittelüberwachung
Schmilauer Str. 66
23879 Mölln
Telefon: 04542-822830
Fax: 04542-8228310
E-Mail: veterinaerwesen@kreis-rz.de

 

Zuständige Arzneimittelüberwachungsstelle

Amt für Gesundheit
Fleethörn 18-24,
24103 Kiel
Telefon: 0431 / 901 - 21 14
Fax: 0431 / 901 - 74 21 14

Betriebshaftpflichtversicherung
Haftpflichkasse Darmstadt: 36462055/FK

Hinweis zu Therapiemethoden:

Nach HWG bin ich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass die Homöopathie wissenschaftlich umstritten ist und als Heilmethode von der Lehrmedizin nicht anerkannt wird.

Sie erreichen mich

Tierheilpraktikerin

 

Stefanie Schult

 

Festnetz

 

04155 122 96 66

 

Mobil

 

0171 997 61 40

 

 

 

 

E-Mail

 

sw@tierheilpraktik-schult.de

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Termine nach Vereinbarung

„Das höchste Ideal
der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung
der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten
Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen.“

Dr. Samuel Hahnemann,
§2 Organon der Heilkunst