Heimtiere

 

Auch unseren kleinsten Mitbewohner, wie Zwerghamster, Hamster, Rennmaus & Kaninchen gilt es mehr Aufmerksamkeit zu zollen. Oft werden sie in Zooläden „unbedarft“ in Kinderhände gegeben und die Kinder sollen an Hand dieser Tiere Lernen was Verantwortung heißt.

Sicher an sich eine sehr schöne Idee und ich bin unbedingt dafür, dass Kinder mit Tieren aufwachsen.
Wenn sich die Familie für eines dieser Heimtiere entscheidet, so ist doch unbedingt deren artgerechte Haltung und ein verantwortungsvoller Umgang mit ihnen zu beachten.

 

 


Kaninchen, Meerschweinchen und Rennmäuse dürfen auf keinen Fall in Einzelhaltung.

Auch ist der Käfig kein geeignetes Quartier.
Für Hamster und Zwerghamster gilt genau das Gegenteil. Leider habe ich schon selber erlebt, wie einer Familie zwei bis drei Tiere als problemlose Gruppe empfohlen wurde. Zum Glück haben sie sich anders entschieden, denn das hätte bös ausgehen können.

Mir liegt die artgerechte Haltung unserer kleinen Mitbewohner sehr am Herzen und ich berate Sie sehr gerne zu Themen wie:

  •  Artgerechte Haltung
  • Anschaffung
  • Ernährung
  • Gesundheitsvorsorge

 

 

Tierheilpraktikerin

 

  Stefanie Schult

 

 

Festnetz
04155 828 02 74

 

 oder

 

 Mobil

0171 99 76 140

 

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin vorab telefonisch

 

Sie erreichen mich

 

neue Praxiszeiten

ab 01. September 2019

 

 

DI|MI|FR

9:00Uhr bis 14:00Uhr

 

DI|FR

15:00 bis 18:00Uhr

 

DI|DO

18:00 bis 21:00Uhr

 

 SA
nach Vereinbarung

 

sowie weitere Termine nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Im Notfall

 

Wenn Sie mich dringend sprechen müssen,
hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf die Mailbox mit Rückrufbitte und Grund Ihres Anrufes.

Ich melde mich dann, auch außerhalb meiner Praxiszeiten, schnellstmöglich zurück.

 

In akuten Notfällen, stellen Sie das Tier bitte umgehend einem Tierarzt oder in einer Tierklinik vor!

 

„Das höchste Ideal
der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung
der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten
Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen.“

Dr. Samuel Hahnemann,
§2 Organon der Heilkunst