Mi

20

Dez

2017

Gemütliche Weihnachten mit Hund & Katze

Gemütliche Weihnachtstage mit Hund & Katze,

 

das wünscht sich sicher jeder, der einen Vierbeiner zu Hause hat. Aber wir alle kennen durch unser Zusammenleben mit Hunden und Katzen, die unerwarteten Kleinigkeiten, die täglich passieren können.
Ob nun Geschirr auf dem Boden landet, weil die Katze an der Tischdecke gezogen hat oder der Hund das Sofakissen zerlegt hat, was ihn ganz sicher zuerst angegriffen hat, wir glauben uns gewappnet.

Aber was ist nun mit Weihnachten?

 

Entspannte, fröhliche und ruhige Tage sollen es werden und wir haben wahrlich genug damit zu tun, die Familienangehörigen bei Laune zu halten,

als uns auch noch um unsere erfindungsreichen Vierbeiner zu kümmern. Deshalb ist es sinnvoll im Vorfeld ein paar Dinge zu beachten.

 

 

Beginnen wir mit dem Weihnachtsbaum. Auf Youtube gibt es zahlreiche Beispiele, die einem sehr deutlich vor Augen führen, dass es keine einfache Sache ist, das mit den Tieren und dem Weihnachtsbaum.

 

Katzen sind besonders erfinderisch, wenn das Erklimmen der Tannenbäume geht. Selbst wenn Sie schon lange mit ihrer Samtpfote zusammenleben, heißt es nicht, dass sie nicht im 5. Jahr plötzlich auf diese grandiose Idee kommt. Ob es nun die glitzernden Weihnachtskugeln, der Weihnachtsvogel mit echten Federn oder gar die Tannenbaumspitze ist, ihr Katze könnte das alles spannend finden und sich in das grandiose Abenteuer Baumeroberung stürzen.

Zerbrochene Glaskugeln oder auch ein umgekippter Baum können folgen.

Für manche Katzen reicht es schon ihnen zuunterst eine Reihe von unkaputtbaren Kugeln zu hängen, die sie bepföteln können.

Manche sehen in allem nur Beute und sollten deshalb nicht allein mit dem Baum gelassen werden.

 

Aufhängungen mit Bändern, Dekoration mit Lametta oder Engelshaar sollten in Haushalten mit Katzen komplett unterlassen werden. Ebenso ist es wichtig sämtliches Geschenkband und Klebeband umgehend zu entsorgen bevor es im Magen ihrer Katze landet und Sie den Tierarzt im Notfall aufsuchen müssen.

Auch Hunde haben ihren Spaß mit dem Flitter und Glitzerkram und auch hier wollen wir uns nicht vorstellen, was alles passieren kann……

 

Das echte Kerzen Tabu sind ist meistens klar, dass eine Lichterkette auch eine Gefahrenquelle ist weniger. Manche Katzen knabbern gerne an Kabeln und können so durchaus Kurzschlüsse verursachen. Und eine Hunderute gefangen in der Lichterkette stellt das Wort „kippsicher“ auf eine harte Probe.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Dez

2017

Gemütliche Weihnachten mit Hund & Katze

Gemütliche Weihnachtstage mit Hund & Katze,

 

das wünscht sich sicher jeder, der einen Vierbeiner zu Hause hat. Aber wir alle kennen durch unser Zusammenleben mit Hunden und Katzen, die unerwarteten Kleinigkeiten, die täglich passieren können.
Ob nun Geschirr auf dem Boden landet, weil die Katze an der Tischdecke gezogen hat oder der Hund das Sofakissen zerlegt hat, was ihn ganz sicher zuerst angegriffen hat, wir glauben uns gewappnet.

Aber was ist nun mit Weihnachten?

 

Entspannte, fröhliche und ruhige Tage sollen es werden und wir haben wahrlich genug damit zu tun, die Familienangehörigen bei Laune zu halten,

als uns auch noch um unsere erfindungsreichen Vierbeiner zu kümmern. Deshalb ist es sinnvoll im Vorfeld ein paar Dinge zu beachten.

 

 

Beginnen wir mit dem Weihnachtsbaum. Auf Youtube gibt es zahlreiche Beispiele, die einem sehr deutlich vor Augen führen, dass es keine einfache Sache ist, das mit den Tieren und dem Weihnachtsbaum.

 

Katzen sind besonders erfinderisch, wenn das Erklimmen der Tannenbäume geht. Selbst wenn Sie schon lange mit ihrer Samtpfote zusammenleben, heißt es nicht, dass sie nicht im 5. Jahr plötzlich auf diese grandiose Idee kommt. Ob es nun die glitzernden Weihnachtskugeln, der Weihnachtsvogel mit echten Federn oder gar die Tannenbaumspitze ist, ihr Katze könnte das alles spannend finden und sich in das grandiose Abenteuer Baumeroberung stürzen.

Zerbrochene Glaskugeln oder auch ein umgekippter Baum können folgen.

Für manche Katzen reicht es schon ihnen zuunterst eine Reihe von unkaputtbaren Kugeln zu hängen, die sie bepföteln können.

Manche sehen in allem nur Beute und sollten deshalb nicht allein mit dem Baum gelassen werden.

 

Aufhängungen mit Bändern, Dekoration mit Lametta oder Engelshaar sollten in Haushalten mit Katzen komplett unterlassen werden. Ebenso ist es wichtig sämtliches Geschenkband und Klebeband umgehend zu entsorgen bevor es im Magen ihrer Katze landet und Sie den Tierarzt im Notfall aufsuchen müssen.

Auch Hunde haben ihren Spaß mit dem Flitter und Glitzerkram und auch hier wollen wir uns nicht vorstellen, was alles passieren kann……

 

Das echte Kerzen Tabu sind ist meistens klar, dass eine Lichterkette auch eine Gefahrenquelle ist weniger. Manche Katzen knabbern gerne an Kabeln und können so durchaus Kurzschlüsse verursachen. Und eine Hunderute gefangen in der Lichterkette stellt das Wort „kippsicher“ auf eine harte Probe.

 

 

 

mehr lesen

Mo

09

Okt

2017

Homöopathischer Waldspaziergang

Agaricus muscarius Amanita muscarius

Der Fliegenpilz

 

Auf meinem gestrigen Waldspaziergang im „Grünen Band“ hier im Herzogtum Lauenburg begegnete ich zahlreichen „Männlein im Walde“ mit ihren roten Mäntelchen und bekam Lust Euch das Homöopathische Mittel Agaricus muscaris näher vorzustellen.

 

Herkunft und Geschichtliches

 

Seinen Name Agaricus erhielt der Pilz nach der dalmatinischen Landschaft Agaria.
Amanita ist griechisch und heißt übersetzt Pilz. Die Artbezeichnung „muscarius“ stammt von dem lateinischen „musca“ = Fliege und nimmt Bezug auf seine tödliche Wirkung auf Fliegen. In früherer Zeit stellte man eine Schale mit Milch auf den Tisch, in der sich getrockneter oder frischer Fliegenpilzen befand. Das Ganz wurde zuvor aufgekocht. Innerhalb kürzester Zeit war die Oberfläche voll mit toten Fliegen. Daher trägt Agaricus die deutsche Bezeichnung Fliegenpilz.

 

 

Muscarin

 

Bereits 1869 wurde dieser erste Giftstoff entdeckt.
Das Alkaloid von Agaricus übt einen großen Einfluss auf alle Arten von Absonderungen aus.

 

Man vermutet, dass es an der Stimulation der Endphasern der sekretorischen Nerven liegt, dass es zu vermehrtem Tränenfluss, exzessiven Schwitzen und starkem Speichelfluss kommt.
Auch die Sekretion der Leber wird durch Muscarin angeregt, während gleichzeitig die Nierenausschüttung vermindert wird. Atropin wirkt Muscarin genau entgegengesetzt.

 

 

Homöopathie

 

Lassen wir zuerst Samuel Hahnemann selbst zu Wort kommen:

 

„Von diesem stinkenden Pilze mit scharlachrothen, mit weißlichen Warzen besetzen Hute und weißen Blättchen nimmt man, wenn er vorsichtig getrocknet worden ist, einen, vom  frischen aber zwei Gran, um durch dreistündiges Reiben auf gewöhnliche Weise mit Milchzucker, nachmaliges Auflösen und Verdünnen und Potenzieren mittels jedesmaliger zwei-Schüttel-Schläge seine Kraft-Entwicklungen bis zu X zu bereiten“

 

 

 

Das der Fliegenpilz ein Giftpilz ist, dessen bekanntestes Gift das Muscarin ist, wissen vermutlich einige von Euch.  Und es gibt kein Gegengift!

 

mehr lesen

Fr

07

Apr

2017

Homöopathisch = Homöopathie ?

In meinem ersten Blog haben wir uns der Frage gewidmet, wie verordnete Globuli zu dosieren sind.

Bei dem Begriff Globuli denkt vermutlich jeder sofort, ah eine homöopathische Behandlung?

Aber wie ist das nun mit den Begriffen Homöopathie und homöopathisch?

Können wir wirklich sagen Homöopathisch = Homöopathie?

 

mehr lesen

Di

07

Mär

2017

Globuli und Dosierung

Die Dosis macht…..

 

 

 

In unserem Fall nicht das Gift, aber es ist die meistgestellte Frage an uns Tiertherapeuten,
„Wie viele Globuli braucht meine Katze/Hund denn von dem Mittel?“

 

In der schulmedizinischen Medikation ist es üblich, dass Tabletten regelmäßig in kleineren oder größeren Stückzahlen verordnet werden.
So sind wir es gewohnt,  Antibiotika 2xtgl. 2 Tabletten oder die Entwässerungstablette für unseren Hund 2x tgl. ½ Tablette zu geben.
Bei vielen Medikamenten ist das Erreichen eines bestimmten Spiegels wichtig, andere müssen immer möglichst zur gleichen Uhrzeit gegeben werden. Kein Wunder also, wenn Ihr Euch fragt, wie viel Globuli braucht Hund oder Katze denn nun?

 

Hier ist dann der Unterschied zur Homöopathie deutlich erkennbar. Ihre Wirkungsweise ist eine völlig andere.  In den Globuli befindet sich nach Verschüttelung und Potenzierung nur noch die Information der Ausgangssubstanz. Wir Tierhomöopathie arbeiten mit „Information“ eines Mittels.

 

Um das genauer zu verstehen denke Dir folgende Ausgangssituation. Ich möchte Dir meine Daten, Name, Straße und Telefonnummer mitteilen und gebe Dir dafür meine Visitenkarte. Jetzt hast Du alle Informationen, die für Dich wichtig sind. Selbst wenn ich Dir jetzt zehn Visitenkarten gebe, erhöht sich nicht die Anzahl der Information. Diese bleibt immer gleich.

 

Wenn wir also einem Tier zur Therapie ein homöopathisches Mittel geben, möchten wir den Organismus zur Selbstheilung anregen. Wir geben ihm mit dem Mittel einen Impuls oder eben eine Information. Es ist dabei völlig unerheblich, ob diese Information zum selben Zeitpunkt mit einem Globulus oder mit zehn Globuli gegeben wird. Der Körper hat einmal den Impuls bekommen, den er für seine Gesundung braucht.

 

Wenn Ihr also das nächste Mal ein homöopathisches Mittel von Eurem Tiertherapeuten für Euer Tier bekommt, denkt einfach an die Visitenkarte und ihre Information.

 

 

 

Bis zum nächsten Artikel- startet gut in die ersten sonnigen Tage!

 

Eure Stefanie

 

Pssst - ich bin es - der Talos

 

Ich habe mein Leben den lieben Menschen von Scars Greece zu verdanken.

Ich war erst einen Tag alt, als sie mich aus dem Müll gefischt haben.

Frieden für Pfoten unterstützt Scars in Athen und nur deshalb habe ich ein schönes Zuhause in Deutschland gefunden.

 

 

 

Bitte helft meinen Freunden in Griechenland, dass sie genug zu essen haben, denn jetzt kommt der schlimme Winter 

Packt ein Futterpaket, liked oder teilt den Link.
Danke für eure Hilfe Euer Talos

https://www.tierschutz-shop.de/…/frieden-fuer-pfoten-peace…/

ADVENT IM HOLON-FORUM

In diesem Jahr begleite ich mit meiner Kollegin und Freundin Tanja Möller das Advents-Rätsel im Holon-Forum.

Wie es sich für einen Adventskalender gehört, geht es am 01. Dezember los.
Jeden Tag gibt es ein neues Rätsel und jeder der miträtselt kann auch mit gestalten: Wer als erstes die richtige Lösung einsendet darf für einen der nächsten Tage selbst ein Rätsel erstellen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung ist das Thema „Homöopathie“.

Wir freuen uns schon sehr auf spannende, lustige und knifflige Rätsel und eine wunderschöne Adventszeit.

Das Holon Tierhomöopathie Netzwerk bietet klassichen Tierhomöopathen und Homöopathie-Interessierten ein Forum für den Austausch von Erfahrungen, für Tipps und Diskussionen. In Online-AGs kann man sein Wissen um und über die Homöopathie vertiefen oder auffrischen.

Auf den BLOG gekommen....

Hier veröffentliche ich regelmässig Artikel zum Thema
Tiergesundheit & klassische Tierhomöopathie.

Erfahre hier wie Homöopathie "funktioniert" und welche spannenden Naturheilverfahren es als begleitende Therapie gibt.

KatzenGlück-Blog

 

Natürlich dürfen auch die Samtpfoten nicht fehlen.

Deshalb gibt es speziell für meine Kernkompetenz einen eigenen Blog-Bereich. Hier möchte euch regelmässig zu ihrem besonderen Wesen, ihren Eigenheiten und speziellen Therapieanforderungen informieren.

Sie erreichen mich

Tierheilpraktikerin

 

Stefanie Schult

 

Festnetz

 

04155 122 96 66

 

Mobil

 

0171 997 61 40

 

 

 

 

E-Mail

 

sw@tierheilpraktik-schult.de

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Termine nach Vereinbarung

„Das höchste Ideal
der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung
der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten
Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen.“

Dr. Samuel Hahnemann,
§2 Organon der Heilkunst